Meditatives Bogenschießen

Therapeutisches Bogenschießen

Anwendungsbereich

  • Umgang mit Stress verbessern (Resilienzförderung)
  • Burn-Out Prophylaxe
  • Nervosität, Einschlafstörungen
  • Selbstwert- und Selbstbewusstseins-steigerung
  • Depression (Co-Therapie)
  • Muskelverspannungen in Rumpf- und Rücken
Therapeutisches Bogenschießen

Zielgruppe

  • Erwachsene
  • Jugendliche ab 16 Jahren
  • auch für in Therapie befindliche Personen
  • Menschen mit und natürlich auch ohne Bogenschieß-Vorkenntnisse
Therapeutisches Bogenschießen

Setting

  • in Kleingruppen von 2-4 Personen
  • gegen einmalig 50€ Aufpreis auch im Einzelunterricht möglich
Therapeutisches Bogenschießen

Service

  • Analyse der psycho-motorischen Symptome
  • individuelle Impulse für den Alltag
  • weitere Stunden individuell zubuchbar
Therapeutisches Bogenschießen

Kursdauer

  • eine Zeitstunde Einweisung in das meditative Bogen-schießen kostenfrei
  • 4 Zeitstunden Meditatives Bogenschießen
  • ein Termin pro Woche
Therapeutisches Bogenschießen

Kosten

  • 200€ für den Gesamtkurs
  • weitere 4 Stunden vergünstigt buchbar für 180€

Meditatives Bogenschießen

Das meditative Bogenschießen ist das ritualisierte Schießen ohne Leistungsdruck. Der grundsätzlich Bewegungsablauf des Bogenschießens wird rhythmisiert und durch mehrer Abfolgen ausgeübt.

Schießen ohne Ziel

Innere Prozesse stehen im Vordergrund

Außergewöhnlich bei dieser Art des Bogensports ist es, dass das Ziel und das Treffen des Ziels völlige Nebensache ist und kein Indikator für einen gelungenen Ablauf darstellt. Vielmehr ist der innere Prozess, die innere Haltung und die hierdurch erfolgende Sortierung und Klärung der Gedanken zentral. Atmung, Spannung und Entspannung der Muskeln harmonisieren die Emotionen und den Geist. Durch das Prinzip der Psychomotorik reguliert der Körper, durch Rhythmus und Widerholung, den Geist und die Gedanken. Die Rückkopplung der Bewegungsimpulse des Körpers wird durch die Nervenbahnen ins Hirn geleitet und nicht selten erleben die Klienten einen tiefen Frieden und eine innere Ruhe.

Übertragung des meditativen Bogenschießens  in den Alltag

Schaffung von Resillienz

Ziel des Meditativen Bogenschießens ist es, die Rhythmisierung und die bewusste An- und darauffolgende Entspannung in den Alltag zu übertragen. Im Körpergedächtnis abgespeicherte Bewegungsimpulse können so, ähnlich wie bei der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson, den Muskeltonus auf ein gesundes Maß regulieren. Durch die stete Konditionierung kann der Zustand des beruhigten und sortierten Geistes in den Alltag installiert werden.

Vorkenntnisse und Handicaps

Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse für das Meditative Bogenschießen. Der Bogen wird auf ihre Bedürfnisse oder Handicaps abgestimmt. Kraft und Ausdauer stehen hier nicht zur Diskussion, sondern die Genesung der inneren Haltung und Resillienz.