über mich

Artemis Bogenschiessen

Diana Vollmer

geboren 1977, verheiratet und Mutter von 2 Söhnen.

Ausbildungen:

Jugend- und Heimerzieherin,

Heilpraktikerstudium,

Fachwirtin für Organisation und Führung,

Coaching und systemisch-lösungsorientiertes Arbeiten,

Wildnispädagogin,

Kursleiterin intuitives  und Therapeutisches Bogenschiessen.

Seit 2003 arbeite ich selbständig in einer Coaching Praxis, welche sich auf einen ganzheitlichen Ansatz spezialisiert hat. Dieses Wort “ganzheitlich” ist mittlerweile mit einem Beigeschmack versehen, durch viele Menschen die Techniken oder Ansichten vermischt haben und ihre eigene Suppe gekocht haben.

Ganzheitlich in meinem Sinne bedeutet, den Menschen nicht auf seinen Körper oder seine Psyche zu reduzieren, sondern auch immer die Lebenswelt, die Familie und darüberhinaus auch “den Spirit”, den Sinn und die Energie seines Lebens zu betrachten.  Wer bist Du wirklich?

Über viele Jahre hinweg und mit vielen Techniken und Gesprächen, konnte ich so Menschen in ihrem Bestreben, gesund und in Harmonie zu leben, helfen. An einem Punkt jedoch stolperte ich immer wieder selbst: Das war der Bezug zur Natur.

Ich beobachtet über Jahre hinweg, dass insbesondere naturentfremdete Menschen besondere Schwierigkeiten hatten. Ich spreche von Menschen, welche beruflich bedingt, oder einfach aus sich selbst heraus, den Kontakt zur Natur gekappt haben. Die Folgen und Gebrechen davon waren durch Worte nicht “wegzutherapieren”. Mein Impuls, der Mensch möge doch bitte mehr Zeit in der Natur verbringen, verpuffte meist in guten Vorsätzen, aber oftmals fehlte die Umsetzung.

Hier setzt das therapeutische Bogenschießen an. Verlagern wir also unser Coaching nach draußen, in die Natur, ausgerüstet mit Pfeil und Bogen und schon entsteht etwas ganz anderes. Nicht im warmen Coaching-Zimmer, mit Kaffee oder Tee und einem gemütlichen Sessel! Nein – wir stehen da, suchen unser Ziel, finden den festen Stand, spannen uns an, Zielen und lassen los. In Gedanken bei unserem Thema, der Körper als Instrument des Geistes geschieht es einfach:

Wir bekommen eine direkte Rückmeldung von unserem Körper, unserem Geist und befreien uns aus dem ewigen “lass uns drüber sprechen” und kommen an im TUN!

Ein Pfeil, der mit einem problemorientierten oder problembelasteten Kopf geschossen wird, landet anders auf einer Zielscheibe, als ein Pfeil der mit einem klaren und zielorientierten Kopf geschossen wird. Welche Gedanken entstehen während des Schießprozesses? Welche Ängste oder Stärken treten zu Tage? Das Bogenschießen ist, meiner Erfahrung nach, die größte Metapher für unser Leben. Die Körperhaltung, die Muskelspannung, die Gedanken zeigen direkt auf, wo es an Harmonie fehlt. Wir erfahren direkt, welcher Teil in uns aufgeräumt werden sollte.

Nun folgt die Magie: Durch die Korrektur des Körpers, korrigieren wir auch den Geist. Diesen Prozess nennen wir Psychomotorik. Das motorische Geschehen des Körpers bringt einen Prozess in der Psyche ins Laufen und umgekehrt. Nun sind Körper und Psyche gleichermaßen am Prozess beteiligt und arbeiten gemeinsam. Das gesagte Wort wird durch den Körper verarbeitet und koppelt in die Psyche zurück – ganzheitlich.

Aus diesen Beobachtungen heraus verlagerte ich zunehmend meine Coaching-Arbeit in die Natur. Der Faktor Bogenschießen plus die Umwelteinflüsse der Natur wirken gesundend auf den Organismus und zeigen deutlichst schnellere Besserung in den Problematiken. Mir stehen für die Coaching Arbeit und die Arbeit mit Therapeutischen Bogenschießen zwei Örtlichkeiten zur Verfügung. Einmal das sogenannte Stadtcamp in Ludwigshafen Oggersheim und einmal das Waldcamp in der Nähe von Kaiserslautern. Einzelarbeit und Einzelstunden finden in Ludwigshafen statt. Größere Coaching-/ oder Therapeutische Bogenschießeinheiten können auch im Wald stattfinden.

Ich freue mich, wenn Sie für Ihr Anliegen in die Welt der Natur und des Therapeutischen Bogenschießens eintauchen möchten.

Diana Vollmer